Hof Oberholz: Martin Bigler und Alexandra Maier

Hier sind wir zuhause:
Oberholz in 3113 Rubigen

 

Fläche:
20 ha Betriebsfläche, davon 5 ha Acker, 13 ha Grasland, 2 ha Wald

Tiere:
24 Milchkühe, 8 Muttersauen, 3 Pferde und 60 Hühner

Menschen:
Martin & Alexandra, Fritz, 1-2 Lehrlinge (z.Z. Marcel & Christian)

Die Milchkühe sind das Herz unseres Hofes. Sie werden von unserem Stier „Edi“ betreut und sind von April bis November auf der Weide. Unsere Kühe werden artgerecht gehalten und silofrei gefüttert; im Krankheitsfall behandeln wir sie homöopathisch und können so in der Regel auf Antibiotika verzichten. Unser Ziel ist es, beste Milch für feinstes Joghurt liefern zu können.


Auf die Molke und Jogurtreste der Biomilk freuen sich unsere Sauen; sie bekommen daraus eine Suppe mit Schrot, welche die Ferkel auch sehr lecker finden. Bei der Feldarbeit helfen die Freiberger Pferde mit: striegeln, hacken und v.a. säen des Sativa-Saatweizens. Die Arbeit mit den Pferden schont den Boden und ist auch für die Menschen bereichernd.


Der Boden trägt den Hof, ernährt die Tiere und wird von ihnen genährt. Wir sind bemüht, im Einklang mit dem Boden, den Tieren und den Menschen unseren Hof zu führen, so bleibt er nachhaltig fruchtbar und schön.